Bahn unterirdisch

Von 1968 bis 2005 fuhr die Strassenbahn einige hundert Meter als "Unterpflasterbahn" unter dem Vorplatz des Hauptbahnhofes. Diese Aufnahme aus dem Jahr 1977 wurde während einer Umleitung aufgenommen, denn die Linie 1 fuhr planmäßig nicht unter dem Hbf, sondern durch die Königstraße.

Am Ende des Bahnsteigs zwischen den Gleisen 6 und 7 sieht man deutlich die beiden Abgänge zum Schutzraum. (Der zweite Abgang befindet sich hinter der Streusalzkiste und ist mit Büschen und Bäumen zugewachsen.)

Hinter der Stützwand am Kratzenberg befindet sich auf Höhe des Triebwagenschuppens ein weiterer Schutzraum. Er soll mit dem Keller des Direktionsgebäudes verbunden sein. Im Bild sind die beiden Eingänge zu sehen.

Das Bild von Heiko Strippel zeigt die westliche Einfahrt in den Tunnel zum Bahnhof Unterstadt. Die Stützmauer rechts im Bild gehört zum Tunnelgleis Richtung Hauptbahnhof.

Volker Credé, Kassel, im Oktober 2019