Bilder aus 2017

Der 14. Februar war der erste sonnige Tag dieses Jahres (in Kassel und Umgebung). Er wurde genutzt für eine Wanderung entlang der "Naumburgr" bei Nordshausen und anschließend entlang der Main-Weser-Bahn. Als ersten Zug des Tages sehen wir hier die 265 005 mit Ladung vom Volkswagenwerk in Richtung Kassel-Rbf rollen. Der plakative Brennholzstapel, der im Jahr zuvor am Wegesrand stand, ist offensichtlich abgearbeitet.

Eine gute Stunde später kam die 265 005 mit der Rückleistung vorbei. Gegenüber den alten Deutz- Loks war ihr akustischer Auftritt sehr zurückhaltend.

Zum Bahnhof Oberzwehren war es nur ein kurzes Stück. Vom Bahnsteigzugang aus bot sich dieser Blick auf die "Einflugschneiße" von Kassel-Wilhelmshöhe

Die RT5 brachte mich nach Guntershausen. Nach dem Abriss des Stellwerkes kann man die Züge völlig ungefährlich auf sich zukommen lassen.

Auf der Westseite der Main-Weser-Bahn führt ein Fußweg von Guntershausen nach Grifte. Ziemlich langweilig, wenn nichts kommt. Aber dann doch: der IC nach Karlsruhe mit 101 im Doppelpack (die hintere Lok kann man nur erahnen).

Kurz danach kam der FLIRT der Hessischen Landesbahn. Dieses Doppelpack passt gut ins Bild.

Wie auf dem Präsentierteller hielt der Gegenzug am Bahnsteig in Grifte.

Die Guntershäuser Brücke ist als Motiv bekannt. Der Standort am Ortsrand von Grifte (mit Haldorf im Rücken) war mir auch nach 30 Jahren Eisenbahnfotografie neu. Im Hintergrund erkennt man gut die Autobahn A7 zwischen Guxhagen und dem Kasseler Kreuz.

Das Technikmuseum Kassel hat den "Operationswagen" der Bundeswehr (Wegmann 1967) von den Osnabrücker Dampflokfreunden gekauft. Am 31. März wird er von V65 001 und einer wunderschönen Donnerbüchsen- Garnitur nach Kassel überführt. Das Bild zeigt den Sonderzug beim kurzen Zwischenstopp in Hümme.

Am Nachmittag des selben Tages fotografierte Norbert Lampe die erleichterte Fuhre auf der Rückfahrt beim Passieren des Bahnhofs von Mönchehof.

Am 7. April wurden die letzten Kilometer auf der Straße zurückgelegt. Auf 96 Rädern eines Tiefladers von DB Schenker hatte das 60 Meter lange Gespann die Einfahrt zum Technikmuseum in Kassel- Rothenditmold erreicht.

Rückwärts wurde die Rampe angefahren, die den Tieflader mit dem Hallengleis verband.

Das THW Korbach sicherte die Talfahrt von dem angehobenen Tieflader, dann ging es mit Unterstützung eines Schleppers an den endgültigen Standplatz.

Am 9. April standen die Kirschbäume rund um Witzenhausen in voller Blüte. Wegen Streckensperrung zwischen Gotha und Eisenach wurde über Eichenberg umgeleitet. Zwei gute Gründe, am Sonntagnachmittag dem Dreiländereck einen Besuch abzustatten, zumal das Wetter über jede Kritik erhaben war. Zum Auftakt und für den Sonnenstand noch zu früh kam dieses Päarchen aus 140 775 und 140 789 (Erfurter Bahnservice) mit einem Holzzug daher.

Bei der 152 168 mit ihrem Containerzug hatte sich die Sonne bereits weiter gen Westen bewegt.

Mit Dieselpower in Form von 266 029-8 (Class 66 der Heavy Haul Power) kam dieser Güterzug aus dem Einschnitt unterhalb von Schloß Arnstein.

Die Zuglok 185 179-9 des Kesselwagenzuges brachte etwas (rote) Farbe ins Spiel.

Zum Abschluß des Tages hatte die Sonne ihren optimalen Winkel für diesen Fotopunkt erreicht. Nur leicht verspätet passieren ICE1554 nach Saarbrücken (411 092) und ICE1594 nach Wiesbaden (415 004) die gar nicht so beschauliche Stelle - hinter der Bahn verläuft die vielbefahrene B27 !

Letzte Änderung: 17.04.2017