Kassel- Unterstadt

Der Unterstadtbahnhof wurde von der Magdeburg-Cöthen-Halle-Leipziger Eisenbahngesellschaft in den Jahren 1871/72 erbaut. Zwar benutzte deren Halle- Casseler Bahn zwischen Hann.- Münden und Kassel die Gleise der Hannoverschen Südbahn, doch wünschte man in Kassel einen eigenen Güterbahnhof.
Der Unterstadtbahnhof ist mit dem Rangierbahnhof über eine eingleisige Strecke verbunden, welche auf niedrigem Niveau die Mündener Gleise unterfährt und im Bereich des Bw Bahndreiecksmittels Rampe die Höhe der Verschiebegleise erreicht.
Von Unterstadt aus wurden zahlreiche Gleisanschlüsse bedient, z.B. die der Firmen Henschel, Wegmann sowie Beck&Henkel. An der nordöstlichen Seite befand sich bis vor kurzem ein Tanklager. In 1968 wurde auf dem Areal des Unterstadtbahnhofes ein Containerterminal errichtet. Die Inanspruchnahme war gering, und so wurden das Terminal Mitte der 90er Jahre außer Betrieb genommen. Anfang 2002 wurde der Containerkran abgebaut.
Ein trauriges Bild bietet sich von der Mombachbrücke: in der ersten Woche des Jahres 2002 wurde der Containerkran abgebaut. Das Tanklager ist außer Betrieb. Auf das ehemalige Werksgelände von Henschel Rothenditmold werden täglich mehrere Schiebewandwagen überstellt. Sie bringen Holzpaletten, die dort zerkleinert werden. Darüber hinaus werden Baustoffhändler und die Firma KMW bedient.
Ein halbes Jahr zuvor: die ferngesteuerte 364 bedient den Gleisanschluß zumGelände des ehemaligen Henschel- Standortes Rothenditmold. Der Container- Kran im Hintergrund ist schon außer Betreib, die Gleise darunter "abgeklemmt".
In der Steigung zwischen Unterstadt und Rangierbahnhof befindet sich dieser handbediente Übergang im Zuge der Brandaustraße. Schornstein und Fabrikgebäude hinter dem Gleis gehören zur ehemaligen Henschel- Kesselschmiede.
Am gleichen Bahnübergang fotografierte John Price die 86 428 im Jahr 1967.
364 bedient des Gleisanschluß "Thyssen Henschel" in Rothenditmold, 30.6.2006
Eine Rangierlok der Baureihe 364 bedient den Gleisanschluß "Thyssen Henschel" in Kassel-Rothenditmold, 30.6.2006
Im Sommer 1974 herrschte noch reger Betrieb am Container- Terminal. Die 216 ist gerade vom Rangierbahnhof gekommen, um die nachmittägliche Übergabe abzuholen.
50 690 hat einen Übergabezug zum Rbf am Haken. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1972.
043 364 mit einer Übergabe von Kassel- Oberstadt im Bahndreieck. Für ein kurzes Stück benutzen die Züge aus Oberstadt das Gleis aus Unterstadt mit, dann erreichen sie den Rangierbahnhof.
1935 holt die Henschel- Lok 61 001 den Wegmann- Zug ab. Die erste Fahrt dieser Garnitur führt durch die Mombachbrücke und auf die Verbindungsbahn zum Rangierbahnhof. Foto: Sammlung Volker Credé
Gleisplan Unterstadt aus dem Jahr 1966


Volker Credé, Kassel, im März 2009