Guntershausen

Guntershausen ist einer von sieben Ortsteilen der Stadt Baunatal. Es liegt an der Mündung der Bauna in die Fulda.
Weitab vom Durchgangsverkehr der Straße ist Guntershausen aber seit 150 Jahren ein wichtiger Knoten im kurhessischen Eisenbahnnetz. Hier trennen sich die Strecken Kassel - Marburg - Frankfurt und Kassel - Bebra - Erfurt.
Historische Postkarte des Empfangsgebäudes im Bauzustand von 1917, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Denis Blum (www.guntershausen.de)
Empfangsgebäude heute (2005)
Bahnhof Guntershausen im Zustand von 1849, gezeichnet von Dr. Lutz Münzer nach Unterlagen des Staatsarchives Marburg.
Bahnhof Guntershausen im Zustand von 1942 (zum Download des Planes bitte auf das Bild klicken)
Gleisplan von Guntershausen um 1960, kopiert aus Unterlagen der BD Kassel
Die berühmte und fotogene "Guntershäuser Brücke" im Jahr 1994. Der IR Richtung Erfurt ist mit einer 112 bespannt.
In 2001 begann der bisher letzte Rückbau der Gleisanlagen. Ein Frankfurter IR überführt eine 101, beide Loks mit Werbung!
Sonniger Tage im Herbst liefern immer sehr farbenfrohe Bilder, erst recht, wenn auch noch der Umlaufplan mitspielt: IR nach Düsseldorf auf der Ostseite mit schiebender "Makrolon-Lok".
Ansicht von Süden: bildbestimmend ist die Fulda mit hohem Wasserstand, links die Eisenbahnbrücke, in Bildmitte die ehemalige Pumpstation. Sie versorgte den Bahnhof mit Wasser, welches die Dampfloks hier nachfassen konnten, um die Steigung nach Rengershausen hinauf bewältigen zu können.
Stillgelegte Fabrikanlage von Dr. Kr├╝ger & Sommerfeld an der Westseite, auf der Rampe liegen bereits erste Ergebnisse der Spurplanbereinigung.

Die Villa Sommerfeld: wer möchte nicht gern im Turmzimmer sitzen und den Verkehr auf zwei Bahnstrecken beobachen ?

Ein Grabstein auf der Feldwegbrücke über die Fulda


steamy, im Oktober 2011